Lügenpresse? Kann man den Medien noch vertrauen?

Leitung: Michelle Renaud, News-Moderatorin / Produzentin, TeleBärn

Dr. Bruno Capelli, Dr. sc. nat.

Gerade in Zeiten von Fake-News, Facebook und Twitter und in einer Welt der Verunsicherung sehnen sich die Menschen nach Fakten und Einordnung. Können dies unsere klassischen Medien noch garantieren?
Die beiden Persönlichkeiten sprechen über ihre Wahrnehmung. Anschliessend können in einer offenen Diskussion Fragen gestellt und Anregungen angebracht werden.
Donnerstag, 18. Oktober 2018
Regional-Journalismus: Michelle Renaud berichtet über ihre Erfahrungen nach fast 20 Jahren als Journalistin bei TeleBärn. Wie nahe dran sind Lokal-Journalisten wirklich? Wie funktioniert ein Faktencheck? Wer garantiert für die journalistische Qualität der TV-Beiträge? Woher kommen «News»? Wie entsteht überhaupt eine Nachrichtensendung? Die 43-jährige Moderatorin liefert Antworten.
Donnerstag, 25. Oktober 2018
Nationaler/internationaler Journalismus: Das Misstrauen in die Medien nimmt in der westlichen Hemisphäre messbar zu. Warum eigentlich? Die Vorlesung ist ein Versuch. Es soll versucht werden zu erklären, weshalb seit einigen Jahren den Medien vorwiegend in der westlichen Hemisphäre von breiten Bevölkerungskreisen mehr und mehr misstraut wird. Es soll weiter der Frage nachgegangen werden, in welchem Masse die Medien im Staat ihre Kontrollfunktion (noch) wahrnehmen. Die Vorlesung beschränkt sich nicht auf die schweizerischen Verhältnisse, sondern betrachtet die aufzuzeigenden Phänomene weltweit. Aus historischer Perspektive soll schliesslich auch auf die Funktion der Medien als Feindbildvermittler und Feindbildverstärker eingegangen werden.


Kurs-Nr. Kurs-Nr. 03.445
Anmeldeschluss 2 Wochen vor Kursbeginn

Beginn 2x Donnerstag, 19.30–ca. 21.00

18. Oktober 2018: Michelle Renaud
25. Oktober 2018: Bruno Capelli
Zeit 19.30–ca. 21.00 Uhr

Ort Langnau, Primar- und Realschule Höheweg, Höheweg 8

Preis Fr. 50.– (Mitglieder Fr. 45.–)



Veranstalter Volkshochschule Oberemmental
www.volkshochschule-oberemmental.ch
Auskunft Sekretariat der Volkshochschule Oberemmental, 034 402 65 44