Wenn Obeliske auf Reisen gehen

Leitung: Reinhold Henneck

Wie arbeitete man einen 30 m langen, 400 t schweren ägyptischen Obelisken vor 4000 Jahren aus dem Granitfelsen heraus? Und wie wurde er transportiert und aufgerichtet? Um Christi Geburt wieder von den Römern um gelegt, nach Rom verfrachtet und dort aufgestellt? Wir begleiten einige ausgewählte Obelisken auf ihren spektakulären Reisen durch vier Jahrtausende und verfolgen dabei die Entwicklung des Bau- und Transportwesens (zu Wasser und zu Lande). Neben den technischen Aspekten werden auch die sozio-kulturellen und ökonomischen Bedingungen diskutiert, die diese Entwicklung mitprägten.


Kurs-Nr. Kurs-Nr. 22H-04-422
Anmeldeschluss 14 Tage vor Kursbeginn

Daten Donnerstag, 27. Oktober und 10. November 18:30–20:15 Uhr

Ort Primar- und Realschule Höheweg, Höheweg 8, 3550 Langnau im Emmental, Singsaal

Preis
Standard CHF 45
Mitglied CHF 40.5

Veranstalter Volkshochschule Oberemmental
Auskunft Sekretariat der Volkshochschule Oberemmental, 034 402 65 44